Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort,
und die Welt hebt an zu singen,
triffst du nur das Zauberwort.

                           - Joseph von Eichendorf -


 

Die 4 Schritte der  Wertschätzenden Kommunikation
(nach dem Modell der "Gewaltfreien Kommunikation"  (GfK) von Dr. Marshall B. Rosenberg)

 

1. Beobachtung ...

... einer Situation ohne persönliche Wertung.
Klare und verständliche Darstellung der Situation ohne diese mit einer
persönlichen Interpretation zu vermischen.

 

2. Gefühle ...

... wahrnehmen, erkennen und ausdrücken.

 

3. Bedürfnisse ...

... sind der Motor unserer Gefühle, das bedeutet die zugrundeliegenden
Bedürfnisse/ Wünsche erkennen und klar formulieren.

 

4. Bitte / Wunsch ...

... mit klaren und eindeutigen Worten unsere Bitte formulieren, bzw.
unseren Wunsch dem anderen gegenüber benennen.



Einige Gefühle, wenn unsere Bedürfnisse erfüllt sind:

Angeregt, bewegt, begeistert, dankbar, energiegeladen, engagiert,
entlastet, entspannt, erfreut, erfüllt, erleichtert, erstaunt, fasziniert,
fröhlich, gelassen, gerührt, glücklich, hoffnungsvoll, inspiriert, motiviert,
mutig, optimistisch, ruhig, sicher, stolz, vertrauensvoll, wohl,
zufrieden, zuversichtlich …
 

Einige Gefühle, wenn unsere Bedürfnisse nicht erfüllt sind:

Ängstlich, angespannt, bedrückt, bekümmert, besorgt, deprimiert,
einsam, entmutigt, enttäuscht, erschöpft, frustriert, gereizt,
genervt, hilflos, hoffnungslos, irritiert, lustlos, nervös, sauer, traurig,
unbehaglich, ungeduldig, unglücklich, unzufrieden, verärgert,
verwirrt, verzweifelt, widerwillig, wütend …



Einige grundlegende Bedürfnisse,
die alle Menschen gemeinsam haben:

Akzeptanz, Anerkennung, Aufrichtigkeit, Austausch,
Authentizität, Autonomie, Balance von > Aktivität und Ruhe
> Arbeit und Freizeit > Geben und Nehmen,
Beitrag zur Bereicherung des Lebens, Bewegung, Empathie,
Entwicklung, Feiern, Flexibilität, Freude, Frieden, Geborgenheit,
Gemeinschaft, Gleichwertigkeit, Harmonie, Humor, Integrität,
Inspiration, Klarheit, Kontakt, Kreativität, Lachen, Liebe, Luft,
Nähe, Nahrung, Mitgefühl, Ordnung, Orientierung, Wertschätzung,
Respekt, Rücksichtnahme, Ruhe, Schönheit,Schutz, Selbstwert,
Sexualleben, Sicherheit, Sinn, Spiel, Spiritualität, Struktur,
Unterkunft, Unterstützung, Verlässlichkeit, Verständnis,
Vertrauen, Wasser, Wertschätzung, Zeit wertvoll nutzen.....